STARTSEITE / NEWS


Umfrage zu Kinderschutz im Tourismus


ECPAT Österreich führt eine Studie zur Nutzung der Meldewebseite für Reisende bei Verdachtsfällen von sexueller Ausbeutung von Kindern durch. https://bit.ly/2H7yPjX


ECPAT Österreich führt im Rahmen des EU-Projektes Alert Actors Report eine Studie zur Nutzung der Meldewebseite für Reisende bei Verdachtsfällen von sexueller Ausbeutung von Kindern durch: www.nicht-wegsehen.at. Eine groß angelegte Umfrage, die bis 06. April 2019  in fünf Ländern läuft, soll Auskunft darüber geben, was Menschen daran hindert, Vorfälle und Beobachtungen zu melden, um die Schwelle in Zukunft noch geringer zu gestalten.

Sie können die Arbeit zum Schutz der Kinder durch die Teilnahme an der Umfrage bis zum 06. April unterstützen:

Der Link kann auch gerne geteilt werden!

Die Umfrage ist anonym. Als Dank für die Teilnahme verlost ECPAT unter jenen TeilnehmerInnen, die eine Kontaktadresse angeben, einen hochwertigen Pashmina Kaschmirschal in einer Trendfarbe und ein ECPAT Goodie-Bag!

Tourismus hat weltweit großen Einfluss auf die Gesellschaft und trägt dazu bei, Arbeitsplätze zu schaffen und die Wirtschaft zu fördern. Allerdings bringt er auch negative Auswirkungen mit sich, wie zum Beispiel die sexuelle Ausbeutung von Kindern. Zweifellos gilt: Kinder haben das Recht, geschützt zu werden – sehen Sie nicht weg! Seien Sie während Ihrer Reisen wachsam und melden Sie Hinweise und Verdachtsfälle unter www.nicht-wegsehen.at.

Mehr Informationen zum Thema Kinderschutz im Tourismus finden Sie auf unserer Homepage www.oerv.at (Soziales), auf www.ecpat.at oder auf www.nicht-wegsehen.at

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!